Pianistin Johanna Tarcson vom Gustav-Stresemann-Gymnasium

BAD WILDUNGEN (szl). Wieder ein großartiger Erfolg für die Bad Wildunger Musikschule und eine ihrer Klavierschülerinnen: Die 16jährige Johanna Tarcson, die das Gustav-Stresemann-Gymnasium besucht, hat beim Regionalwettbewerb von "Jugend musiziert" gegen große Konkurrenz einen ersten Preis gewonnen.

Die junge Pianistin, die seit 1997 von der Leiterin der Bad Wildunger Musikschule, Heidi Lorenz, unterrichtet wird, hatte für ihr Wettbewerbsvorspiel ein schwieriges, anspruchsvolles Programm einstudiert.

Vor einer kritischen Jury aus Musikexperten spielte die junge Bad Wildungerin das "Italienische Konzert" von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethovens Sonate Nr 8 in c-Moll "Pathetique", das Präludium d-Moll op. 23 von Sergej Rachmaninow und schließlich von Franz Liszt die schwierigen Grandes Etudes de Paganini "La Campanella".


[zurück]